Mail vom 18.04.2017 an den Bundespräsident und seine Frau

Sehr geehrte Frau Büdenbender,

anbei senden wir Ihnen unsere Nachricht an den sehr geehrten Bundespräsidenten.

Als  Präsidentengattin bitten wir Sie ganz persönlich um Ihren Beitrag zur Wiederherstellung von  - Rechtstaatlichkeit - .

In Erwartung Ihrer Antwort.

Hochachtungsvoll

Familie Helmut Michael

Zaschbergstr. 15

07973 Greiz

 

 

Gesendet: Dienstag, 18. April 2017 um 21:52 Uhr

Von: "Helmut Rudi Michael" < Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. >

An: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Betreff: Menschenrechte ?

Sehr geehrter Herr Steinmeier, Bundespräsident,

zunächst unseren herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl als Bundespräsident dieses Landes.

Dazu wünschen wir Ihnen und Ihrer Gattin besonders Gesundheit und Tatkraft.

Zur Problematik:

Leider erleben wir einen Geheimdienststaat und keinen Rechtsstaat.

In Deutschland und weltweit finden Menschenversuche mit elektronischen Waffen statt !

Aus der Distanz wird Totalüberwachung und Folter praktiziert.

Dies 24 h am Tag und 365 Tage im Jahr.

Seit unseren Aktivitäten in einem BUND Arbeitskeis -Elektrosmog und Strahlenschutz- weisen wir eine ständige Radar-und Laserbelastung in unserem direkten Lebensumfeld nach.

Unsere diesbezügliche Ehrenamtstätigkeit mußten wir wegen Angriff auf Leib und Leben einstellen.

Diese Strahlung wird zur Totalüberwachung und als Waffe eingesetzt.

Siehe: Anhang -Vortrag Ettlingen-

Unsere Betroffenheit:https://www.youtube.com/watch?v=oMqWfh7TZhI

Im Anhang ebenfalls unserem Brief vom 18.10.2016 an Dr. Thomas de Maizière, dem die Personendaten von 121 Betroffenen aus allen deutschen Bundesländern beigefügt sind(aus Datenschutzgründen hier nicht enthalten).

Durch einen Telefonanruf am Freitag, den 11.11.16, im Bundesinnenministerium erfuhren wir, worauf wir ewig hätten warten können: Es wird keine Antwort auf unseren Brief vom 18.10.16 an den hochverehrten Bundesinnenminister geben. Aus unserer Sicht ist das als Zeichen dafür zu werten, dass das Ministerium die Wahrheit unseres Briefs nicht leugnen kann: Da man keine Möglichkeit sieht, sich herauszureden, zieht man es vor zu schweigen.

Die Verbrechen werden also nicht nur geduldet, sondern gedeckt!

Die Bundesregierung bestätigt durch ihr Ministerium des Inneren bereits im Gefahrenbericht aus dem Jahre 2001 den Besitz und den Einsatz dieser Technik.

Dazu dürfte die Internetdokumentation von Prof. Dr. Karl Hecht - Der Wert der Grenzwerte von Handystrahlungen - speziell das Kapitel Mikrowellenterror ab Seite 56  als wichtige Hintergrundinformation dienen. (bitte unter :  http://www.puls-schlag.org/download/hechtgrenzwertekiint20090109.pdf).

Hier zu einem Memorandum, das am 25.01.17 an den US-Präsidenten Trump versandt wurde. Das Memorandum "über US-amerikanische Programme häuslicher Folter, die unter dem Vorwand der Überwachung laufen", wurde u.a. von einer Journalistin, einer ehemaligen NSA-Analystin, einem ehemaligen Mitarbeiter und einer ehemaligen Mitarbeiterin des US-Verteidigungsministeri­ums, einer Physikerin und einem Physiker, Menschenrechtsaktivist/inn/en und Veteranen der US Army unterzeichnet:

https://everydayconcerned.net/2017/01/26/memorandum-to-president-donald-j-trump-on-domestic-us-torture-programs-running-under-cover-of-surveillance/

Außerdem :

- das Zeugnis der US-Kongress-Kandidatin Massie Munroe, die den Kampf gegen elektromagnetischen Terror zum zweiten Mal seit 2012 zu ihrem Wahlkampfthema gemacht hat:

www.massiemunroe4ussenator.com

www.massiemunroe4ussenator.com/about.html

www.massiemunroe4ussenator.com/political-agenda.html

- das Zeugnis des ehemaligen Technical Director der NSA William Binney:

https://everydayconcerned.net/2016/10/16/nsa-whistleblower-powerhouses-william-binney-and-kirk-wiebe-stand-up-to-support-targeted-individuals-worldwide/

- die Aussage des polnischen Ministerpräsidenten Antoni Macierewicz, der den illegalen Einsatz elektromagnetischer Waffen gegen die Zivilbevölkerung mit dem Satz "Ja, das ist die Wahrheit, es gibt solche Experimente, die in den USA durchgeführt und analysiert werden", bestätigt, während die Verantwortlichen anderer Nationen dieses Faktum hartnäckig leugnen:

https://www.youtube.com/watch?v=eyxx4qYNQJQ

(Ab min. 1.10-  Untertitel evtl. einstellen)

- die Aussagen US-amerikanischer Betroffener vor der Ethikkommission des ehemaligen US-Präsidenten Obama:

http://washingtonsblog.com/2016/03/american-public-informs-president-obamas-commission-study-bioethical-issues-ongoing-non-consensual-human-experimentation-usa-today-html

Bitte geben Sie diese Informationen weiter.

Bitte helfen Sie bei der Aufklärung dieses Verbrechens.

Wir, und mit uns viele friedliche Menschen, sind es leid, weiter als Versuchskaninchen gequält zu werden.

Gern sind wir zu weiteren Auskünften bereit.

Die eingesetzte Technik stellt eine Gefahr für alle Menschen dar !

Wir hoffen auf den Mut Ihrer Persönlichkeit und auf die Kraft Ihres Amtes zur Beendigung eines staatlich verwalteten Terrors.

In Erwartung Ihrer Antwort.

Hochachtungsvoll

Familie Helmut Michael

Zaschbergstr. 15

07973 Greiz

 


Antwort vom Bundespräsidialamt

 

Weitere Antwort der kriminologischen Zentralstelle Wiesbaden

 

 


 

 



Strahlenfolter
Copyright © 2019 e-waffen.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.